kundengewinnung
email marketing

5 Tipps gegen das Aufschieben von Kundengewinnung – anpacken statt aufschieben

Ich bin offen zu dir. In dem Beitrag wirst du meine ehrliche Einschätzung auf Basis von jahrelanger Online Marketing Erfahrung bekommen und es wird dir nicht alles gefallen was du lesen wirst, da es nichts beschönigt.

 „Um mein Marketing, um meine Kundengewinnung kümmere ich mich morgen.“  Dieser Gedanke ist weit verbreitet und es liegt in der Regel daran, dass sich viele erst dann um ihre Sichtbarkeit und die Kundengewinnung bemühen, wenn es eigentlich schon wirklich brennt und man dringend neue Kunden braucht.

Sei es da Kundenprojekte auslaufen oder man auch bemerkt, dass die Anfragen einfach immer weniger werden, da man vielleicht schon viel zu lange nur auf Empfehlungen gesetzt hat.

Kundengewinnung nervt

Doch ist es nicht völlig egal ob man heute oder morgen oder auch erst in ein paar Monaten mit Kampagnen für die Kundengewinnung startet. Wird nicht oft nur von vielen „Online Marketing Experten“ einfach nur Angst geschürt, man müsse ständig aktiv sein und sich um die Kundengewinnung kümmern, da diese damit auch ihr Geld verdienen?

Ich selbst bin seit vielen Jahren Online Marketing Expertin. Genauer gesagt seit mehr als 15 Jahren. Ich habe zahlreiche Online Marketing Projekte umgesetzt und ich gehöre nicht zu den Menschen die Blender sind oder schnelle Marketingerfolge versprechen – sondern es ist mir wichtig, ehrliche und realistische Einschätzungen zu geben.

In der Praxis sieht es so aus, dass der Beginn sich mit seinen Online Marketing für die Kundengewinnung wirklich auseinanderzusetzten dann doch gerne verschoben wird.

Ich verstehe das, denn es ist auch mit Kosten verbunden. Und es ist unbequem. Man muss sich mit seinen potentiellen Kunden beschäftigen.

Dabei würde man sich doch lieber nur um seine eigentliche Tätigkeit kümmern mit der man auch sein Geld verdient. Die Zeit ist auch meist knapp und Budget möchte man auch nicht in die Hand nehmen.

Man muss zudem für sich „werben“. Auch das ist für viele schon ein echtes Hemmnis.

Es ist leider nicht egal, wann du damit beginnst, dich um dein morgen, um dein eigenes Fortbestehen deines Unternehmens zu kümmern.

„Das sagt sie jetzt bloß, um mir Angst zu machen!“ magst du jetzt denken.

Reality check – andere sind längst viel weiter 

In der Realität gibt es viele Unternehmen egal welcher Größe, die seit vielen Jahren bereits Marketing-Kampagnen schalten. Sie investieren sehr viel Geld in ihr Marketing um ihre Kundengewinnung am Laufen zu halten.

Was sie anderen voraushaben, ist, sie haben Daten gesammelt haben, sie wissen mittlerweile was gut funktioniert und was auch nicht funktioniert.

Sie wissen welche Werbung bei Ihrer Zielgruppe ankommt.

Nur wenn man hier Erkenntnisse hat, dann kann man auch über zB „Skalierung“ und Wachstum nachdenken. Wenn du diese Daten nicht hast, dann fängst du bei null an.

Ich habe fast täglich Unternehmen, die mich anfragen und die nicht wissen, woher sie die nächsten Kunden bekommen sollen. Die auch kein Online Marketing Fundament haben, auf dem man aufsetzten könnte.

Man kann dann keine Kampagne optimieren, man hat null Daten. Man hat teilweise nicht Mals eine gute Internetseite.

Das Problem an einem späten Start ist zudem, dass die Kampagnen Kosten permanent steigen und wir reden hier von Summen die nicht kleiner werden. Also ich vor mehr als einem Jahrzehnt meine ersten Google Ads Kampagnen aufgesetzt habe, da gab es noch Klickpreise in Centbereich. Das ist lange vorbei. Heute sind die Kosten weitaus höher. Und auch auf anderen Plattformen wird es von Monat zu Monat teurer.

Es ist leider nicht egal ob du erst in ein paar Monaten startest oder jetzt schon durchstartest.

Du solltest so bald als möglich starten.

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt.

 

Online Marketing – so fängt man an

Tipp 1: Kenne deine Zielgruppe

Du musst wissen, wenn du ansprechen möchtest. Du kannst nicht alle erreichen. Um so genauer du weißt wer deine Zielgruppe ist umso besser und zielgerichteter kannst du diese ansprechen.

Tipp 2: Kenne dein Alleinstellungsmerkmal

Du musst wissen was dich von anderen abhebt. Das muss dein Kunde erkennen können und er wird dich mit anderer vergleichen. Wenn du hier kein überzeugendes Alleinstellungsmerkmal hast, ist das ein Nachteil für dich.

Tipp 3: Welches Problem deiner Zielgruppe kannst du mit deinem Angebot lösen?

Es ist enorm wichtig das du den tatsächlichen Bedarf deiner Zielgruppe kennst. Viele kreieren ein Angebot, ohne zu wissen, ob es dafür überhaupt einen Bedarf gibt. Sprich mit Menschen aus deiner Zielgruppe und teste, ob dein Angebot nützlich und hilfreich ist. Und passe es bei Bedarf an.

Tipp 4: Informiere dich wo deine Zielgruppe sich aufhält

Menschen sind unterschiedlich und halten sich je nach Interessen auch auf anderen Plattformen auf. Du solltest wissen ob du deine Kunden bei zB LinkedIn oder eher bei YouTube sich aufhalten. Oder suchen diese eher über Suchmaschinen nach deinem Angebot? Erreichst du diese zB über Google Werbung? Lohnt sich Google Ads für dich? Darüber habe ich einen sehr ausführlichen Artikel geschrieben. Nicht für jeden ist das geeignet.

Tipp 5: Werde sichtbar

Wenn du weisst wo deine Zielgruppe sich aufhält und wie diese agiert, dann kannst du entsprechend Online Marketing Maßnahmen genau dafür erstellen. Es macht ja nur Sinn zB bei Instagram aktiv zu werden, wenn dort auch deine Zielgruppe ist. Genauso ist es, wenn du eine Google Ads Kampagne aufsetzt. Google Werbung muss ja auch zu dir und deinem Angebot passen.

Fazit

Bei all diesen Schritten kannst du dich beraten lassen. Was aber sicher ist, wenn du wartest, steigen die Preise weiterhin, deine Mitbewerber sind aktiv und du wirst es immer schwieriger haben gegen die jetzt schon sehr große Konkurrenz durchstarten zu können.

Online Marketing ist leider nicht gerecht. Deinem Kunden ist es egal ob du Anfänger bist oder nicht. Ihm ist auch egal wieviel Zeit oder Budget du für dein Marketing und für deine Kundengewinnung hast.

Er will für sich das beste Angebot. Wenn du also nicht sichtbar bist und nur ab und zu mal ein kleines Posting bei Social Media absetzt, das reicht leider nicht aus.

Ich würde auch hier die steile These aufstellen und sagen, dass es für das ein oder andere Unternehmen in manchen Branchen sogar schon zu spät ist.

Es gibt Player im Markt, die haben sehr früh angefangen und es gibt Bereiche, die sind besetzt. Da kann man nicht mit einem „kleinen“ „ich will nur ausprobieren“ Marketingbudget kommen. Wer hier dann nicht ein hohes Werbebudget hat, der braucht nicht mehr anzufangen.

Ich will dich nicht total frustrieren, das liegt mir fern. Aber Plattformen wie zB Amazon oder auch andere große Online Shops und auch viele andere Bereiche sind einfach extrem stark im Internet. 

Du willst mehr erfahren und wissen wie du Kunden im Internet gewinnen kannst?

Du hast Fragen oder bist neugierig geworden? Melde dich gerne bei mir.
alexandra-sackmann

Kontakt

Alexandra Sackmann

Isabellenstrasse 10

50678 Köln

E-Mail: hallo@alexandrasackmann.de

Telefon: 0176 / 61506978

Kontaktformular

.

45 Trafficquellen

Gewinne kostenlos Webseitenbesucher für dein Projekt. Hole dir jetzt das gratis E-Book!

45-Trafficquellen-E-Book-Alexandra-Sackmann

Komm in meinen Tribe

Jede Woche Gratis Wissen. Die besten Strategien, Tipps und Know How für dein Marketing, dein Online Business und dein Mindset.

Hol dir jetzt gratis 20 Quick Tipps für dein erfolgreiches LinkedIn Marketing Mit der Anmeldung bekommst du das E-Book und meinen Newsletter, von dem du dich jederzeit abmelden kannst.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Hol dir jetzt gratis 45 Traffic-Quellen Mit der Anmeldung bekommst du das E-Book und meinen Newsletter, von dem du dich jederzeit abmelden kannst.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Trag dich für meine regelmäßigen Emails ein und freu dich wieder über Post!

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.