landingpage erstellen - anleitung
landingpage-erstellen

Landingpage erstellen

Wie erstellt man eine perfekte Landingpage – Mit dieser Anleitung geht es ganz einfach

Du hast bestimmt schon oft davon gehört, dass eine Landingpage wichtig ist. In dem Artikel gebe ich dir eine einfache Schritt für Schritt Anleitung die du direkt umsetzen kannst um eine Landingpage zu erstellen, die dir die Kunden bringt, die du gerne möchest.

Ok, also wenn man nur in der Hängematte lümmelt, dann wird das auch mit der besten Anleitung nichts, aber ich verspreche dir, eine gute Landingpage zu erstellen ist keine Rocket Sciences und ich gebe dir ganz einfache Schritte, die man easy und strukturiert gut durcharbeiten kann. Und für die Hängematte ist dann später Zeit 😉

Falls du am Ende mehr willst: Du findest hier noch ein weiteres Video wie man noch mehr aus seiner Landingpage herausholt und diese optimiert! 

 

Was ist eine Landingpage?

Eine Landingpage ist eine Seite, die dazu verwendet wird, dass ein Seitenbesucher eine gewünschte Handlung vollführt. Ein Seitenbesucher wird im Marketing oft auch als User bezeichnet.

Eine Handlung kann sein, dass man möchte, dass jemand einen Kauf tätigt, einen Anruf oder eine Kontaktanfrage stellt. Ein Abo von einem Newsletter wäre auch ein mögliches Ziel. Wichtig ist, dass man ein festes Ziel definiert und dann die gesamte Page so aufbaut das genau diese gewünschte Handlung getätigt wird.

Ansonsten ist die beste Kampagne nutzlos, wenn jemand auf die Landingpage kommt und diese wieder verlässt ohne, dass er etwas getan hätte.

 

Was unterscheidet eine Landingpage von anderen Seiten?

Der klare Fokus auf das Ziel ist hier das entscheidende. In einem Webseitenauftritt sind die Seiten so angelegt, dass der User eine Navigation sieht und auch gerne möglichst dazu animiert wird, weiterhin auf der Webseite sich auf diversen anderen Unterseiten umzusehen. Das möchte man bei einer Landingpage eher vermeiden. Man möchte das der User zielführend eine konkrete Handlung vollzieht. Entsprechend zeichnet sich eine Landingpage oft dadurch aus, dass man zB die Navigation entfernt. Das muss man nicht zwingend machen, aber um so weniger Möglichkeiten auf der Seite sind, die der User hat, um sich wegzuklicken, um so besser.eite, die dazu verwendet wird, dass ein Seitenbesucher eine gewünschte Handlung vollführt. Ein Seitenbesucher wird im Marketing oft auch als User bezeichnet.

Eine Handlung kann sein, dass man möchte, dass jemand einen Kauf tätigt, einen Anruf oder eine Kontaktanfrage stellt. Ein Abo von einem Newsletter wäre auch ein mögliches Ziel. Wichtig ist, dass man ein festes Ziel definiert und dann die gesamte Page so aufbaut das genau diese gewünschte Handlung getätigt wird.

Ansonsten ist die beste Kampagne nutzlos, wenn jemand auf die Landingpage kommt und diese wieder verlässt ohne, dass er etwas getan hätte.

 

Landingpage Beispiele 

Welche Arten von Landingpages gibt es und wofür werden diese verwendet? Hier ist es wie oben bereits beschrieben, wichtig sich klar zu machen, welches Ziel man mit der Landingpage erreichen möchte. Entsprechend werden diese unterschiedlich aufgebaut.

Squeeze-Pages / Optin-Pages

Wenn man das Ziel hat, EMail Adressen zu generieren, dann eigenen sich so genannte Optin-Pages. Auf der Landingpage werden Lead Magneten, die auch unter der Bezeichnung Freebies bekannt sind, angeboten. Damit jemand das gewünschte Freebie bekommen kann, muss er seine EMail Adresse eingeben und er bekommt dann den Zugang zum Lead Magneten. Das eigentliche Ziel ist natürlich dabei, die EMail Adresse einzusammeln um den potentiellen Interessenten später mit weiteren Nachrichten versorgen zu können. 

 

Webinar-Pages

Wenn man erreichen möchte, das ein potentieller Interessen sich für ein Webinar anmelden möchte, dann erstellt man eine Landingpage, auf der jemand sich direkt für das Webinar anmelden kann. 

 

Sales-Pages

Wenn man Produkte, einen Onlinekurs oder dergleichen Verkaufen möchte, dann erstellt man dafür eine sogenannte Sales-Page.

Wie lange sollte eine Landingpage sein?

Hier kannst du dir als Faustregel merken, umso teurer dein Angebot ist um so mehr musst du deinen potenziellen Kunden überzeugen. Bei Kursen, Schulungen und Infoprodukten muss man gute Überzeugungsarbeit leisten.

Wenn du aber zB ein Leadmagneten, ein Freebie anbietest, dann kann die Landingpage durchaus sehr knackig und kurz sein.

Bei Produkten kann der Text ruhig auch kurz sein und man ist hier gut dabei, wenn man hier auch Videos vom Produkt und Fotos dem potenziellen Kunden zeigt.

Ich gebe dir eine komplette Anleitung, die du Schritt für Schritt durchgehen kannst und dann kannst du dir sehr einfach deine eigene Landingpage erstellen.

Was ist eine Conversion?

Eine Conversion ist ein fest definiertes Ziel. Es ist eine Handlung, die man erreichen möchte. Eine Conversion kann ein Kauf sein, eine Kontaktanfrage, ein Anruf, ein Download, etc.

Der perfekte Aufbau einer Landingpage

Beim Thema Landingpage erstellen solltest du dir unbedingt Gedanken machen, wie man die Landingpage optimieren kann damit diese Conversions bringt. Für eine gute Conversion Optimierung ist das unabdingbar. In meinem Aufbau beziehe ich mich auf eine Google Ads Kampagne. Aber bei dem Aufbau einer Landingpage ist es egal woher der Traffic, also die Seitenbesucher kommen. Google Werbung ist hier rein die Besucherquelle über die die Landingpagebesucher kommen. Wenn deine Besucher über eine Facebook Kampagne kommen oder über Instagram oder über andere Seiten, dann ist der Aufbau der Landingpage nicht anders.

Was aber immer gleich ist:

Die beste Kampagne wird nicht den gewünschten Erfolg und Conversions bringen, wenn die Landingpage nicht optimal und stark ist.

In dem Video erkläre ich wie eine starke und erfolgreiche Landingpage aussehen sollte und gebe ganz konkrete Tipps als Tutorial die man sofort umsetzten kann, um deine Conversions auf deiner Landingpage zu optimieren. Eine Landingpage optimieren – das ist kein Hexenwerk. Das Video kannst du als Landingpage Tutorial verwenden, wenn du eine perfekte Landingpage erstellen willst, womit du deine Ziele erreichen kannst.

Vorneweg: Ich nutze gerne WordPress und erstelle gerne Landingpages in WordPress. Du kannst hier prima zB WordPress Elementor nutzen. Der Elementor ist ein Drag & Drop Page Builder Plugin für WordPress. Du kannst aber natürlich auch ein ganz anderes System nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Informationen sollte eine Landingpage enthalten?

Der Header

Im Header sollte dein Logo enthalten sein und dem User sollte hier klar werden was er hier auf dieser Seite findet und wo er ist.

Headline

Starke Überschrift mit dem du deinen Besucher abholst mit dem Problem mit dem er gekommen ist. Bsp. Jemand hat nach „kann nicht schlafen“ gesucht, dann wäre eine mögliche Headline – Du kannst nicht schlafen – wir helfen dir mit Ohrstöpsel.

 

Einleitung

Der Text sollte das Produkt oder die Dienstleistung die du anbietest beschreiben und Lust auf mehr machen.

Bullet Points

Kommuniziere hier dein Alleinstellungsmerkmal oder auch Produktvorteile. Je nachdem ob du eine Dienstleistung anbietest oder ein Produkt verkaufst.

Produktbild / Grafik

Sollte natürlich passend und ansprechend sein.

Call to Action

Handlungsaufforderung und diese bestenfalls mit dem Problem, dass du löst. „Jetzt kaufen, wenn du wieder ruhig schlafen möchtest“.

Formular

Falls du das benötigst, dann fasse es kurz. Frag nur das nötigste ab.

AdOns

Trustelemente wie Siegel, Kundenstimmen, Referenzen, Verbandszugehörigkeit etc – schaffen Vertrauen.

Und vergiss nicht: Testen, testen, testen.

Welche Tools braucht man für eine Landingpage?

Wenn wir davon ausgehen, das du mit deiner Landingpage dein Business ankurbeln möchtest und dafür EMail Adressen generieren möchtest, dann brauchst du natürlich einen E Mail Marketing Service. 

Warum sind EMail Adressen überhaupt wichtig? Es geht hierbei darum das größere Bild zu verstehen. Wenn man Produkte oder eine Dienstleistung verkaufen möchte, dann ist das sehr viel einfacher, wenn man sein Angebot bei Menschen platziert, die einen bereits kennen. Menschen kaufen vorzugsweise bei Menschen oder auch Unternehmen, die sie bereits kennen. Wenn man also seine Wunschzielgruppe bereits im Vorfeld mit vielen nützlichen Informationen regelmäßig versorgt hat, dann kann man später weitaus erfolgreicher sein Angebot verkaufen, als wenn man das bei einer Zielgruppe versucht, die noch nie von einem gehört hat.

Als weiteres Tool benötigt man natürlich einen Hosting Anbieter. Die Landingpages muss ja im Netz gespeichert sein. 

Zusätzlich benötigst du die Landingpage an sich. Dazu bieten es sich an, diese mit einem Tool wie zB Elementor zu bauen. Das ist ein Baukastensystem, das man in seine Webseite integrieren kann.

Es gibt auch „All in One“ Lösungen, also Angebote bei denen der E Mail Marketing Service und die Landingpage zusammen sind. Ich nutze das nicht, entsprechend kann ich hierzu wenig sagen.

Wie kann man eine Landingpage bewerben?

Die beste Landingpage ist natürlich völlig wertlos, wenn diese einsam im Netz ohne Besucher vor sich hinschlummert. Welche Möglichkeiten gibt es, Besucher auf die Landingpage zu bekommen? Es gibt hierfür natürlich verschiedene Möglichkeiten und ich stelle dir die populärsten Wege vor. 

Facebook Ads

Man kann über Facebook eine Kampagne erstellen und darüber bei Facebook selbst und natürlich auch bei Instagram Werbeanzeigen schalten. Jetzt schaltet man dort in der Regel zB Werbenazeigen, in denen man den Lead Magneten bewirbt. Wenn das Ziel wäre, die EMail Adressen zu generieren. Man kann bei Facebook und Instagram natürlich auch andere Angebote bewerben, die sich dann natürlich auf der Landingpage wiederfinden müssen.

Google Ads

Eine weitere Möglichkeit sind natürlich Google Ads. Das bedeutet, wenn jemand bei Google nach etwas sucht, dann erscheinen in dem Moment Anzeigen und diese sind dann mit der Landingpage verlinkt. Man kann zusätzlich zu Anzeigen auf der Google Hauptsuchseite auch im Google Display Netzwerk werben. Das Google Display Netzwerk besteht aus Millionen von Internetseiten, auf denen man auch Werbung schalten kann.

YouTube Ads

Man kann eine Landingpage auch über YouTube Ads bewerben. Die Anzeigenschaltung erfolgt dabei auch über das Programm „Google Ads“. Darüber kann man bei YouTube Anzeigen schalten. Man kann hier nicht nur Textanzeigen verwenden, sondern auch Text/Bild Anzeigen und man kann auch mit Videos werben. Man erreicht darüber auch sehr viele Interessenten.

Suchmaschinenoptimierung

Theoretisch kann man für eine Landingpage auch über Suchmaschinen Traffic also Besucher generieren. Jedoch ist eine gute Platzierung zu einem passenden Suchbegriff nicht der einfachste Weg. Perspektivisch kann man das mit in seine Strategie aufnehmen, aber hier ist ein langer Atem nötig und meist ist die Schwachstelle, das eine Landingpage in der Regel nicht sehr textlastig ist. Es gibt zahlreiche Rankingfaktoren um bei einer Suchmaschine gut positioniert zu sein und ein Faktor ist auch der Inhalt der Seite. Wenn dieser eher dünn ist, dann kollidiert das mit einer Landingpage, da diese in der Regel eher schlank als umfangreich ist.

LinkedIn, XING, Twitter, Newsletter, etc.

Es gibt noch zahlreiche andere Möglichkeiten um Besucher für die Landingpage zu generieren. Wenn man sich überlegt was der passende Kanal sein könnte, dann ist es elementar wichtig, sich die Frage zu stellen – wo hält sich deine Zielgruppe auf. Und genau dort sollte man auch auf sein Angebot aufmerksam machen. Es bringt also nichts, wenn man eine ältere Zielgruppe hat und sich dann auf TikTok breit macht. Also ok, man kann das versuchen und es mag auch Ausnahmen geben – aber Spaß beiseite – es macht absolut Sinn, sich sehr genau darüber klar zu werden, wie die Zielgruppe aussieht und wo man diese erreicht. 

E Mail Marketing Tools

Wenn das Ziel der Landingpage ist, das man damit EMail Adressen einsammeln möchte, dann macht es Sinn hier mit einem professionellen Tool zu arbeiten. Man verwendet dazu E Mail Marketing Services. Man findet das auch unter den Namen ESPs oder E Mail Service Provider. Ich stelle dir einige vor:

ActiveCampaign

Ich selbst nutze AcitveCampaign und bin damit sehr zufrieden. Man kann die Oberfläche auch auf deutsch einstellen und was mir dort besonders gut gefällt ist, das man einen guten Support bekommt. Die Anbindung an Landingpages ist gut machbar und man kann dort auch mit diversen Automationen arbeiten. Damit ist gemeint, das man zB vordefinierte E Mail Serien anlegen kann.

Mailchimp

Absoluten Einsteigern empfehle ich Mailchimp, da man mit diesem EMail Tool kostenlose Newsletter versenden kann. Premium Funktionen kosten dort zwar, aber die gratis Version ist auch schon gut. Mailchimp ist auf englisch und man kann Newsletter Abonnenten nicht verschlagworten. Bei der Automatisierung ist Mailchimp leider nicht so flexibel, wie ich mir das wünschen würde. Ich habe früher mit Mailchimp gearbeitet, aber ich nutze es nicht mehr.

GetResponse, Cleverreach

Es gibt zahlreiche weitere EMail Marketing Tools, aber ich habe diese nicht selbst genutzt und möchte deshalb an dieser Stelle auch nicht näher darauf eingehen. 

Landingpage Optimierungs Tipps

Wenn du jetzt schon länger eine Landingpage im Einsatz hast, dann kommst du irgendwann an den Punkt, an dem du die Anzahl deiner Conversion erhöhen möchtest. Wenn man seine Landingpage optimieren möchte,  spricht man dann von  der „Conversion Optimierung“. Das ist ja das Ziel dabei. 

Bei der Conversion optimierung – gibt es einige Stellschrauben, um die Conversion Rate zu optimieren. Eine Landing Page zu optimieren ist aber kein Hexenwerk. Einige Punkte sind im ersten Video auf der Seite bereits genannt und das Video habe ich zu einem späteren Zeitpunkt aufgenommen und ich gehe noch auf einige Details ein, die ich im ersten Video nicht besprochen habe. 

10 Conversion Killer bei Landingpages

Die Conversion Killer sind oft immer wieder an den gleichen Stellen zu finden. Du solltest deine Webseiten und Landingpages unter Berücksichtigung folgender Punkte prüfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Ein klares Thema – fokussiere dich. Je Produkt oder Dienstleistung gibt es bestenfalls eine Unterseite.
  • Erkläre dein Produkt / Dienstleistung.
  • Kommuniziere Vorteile.
  • Der USP muss klar erkennbar sein.
  • Du musst wettbewerbsfähig sein.
  • Angaben zur Lieferzeit.
  • Kundenstimmen.
  • Dringlichkeit.
  • Handlungsaufforderung.
  • Ladezeit der Landingpages.
  • Das sind Punkte die definitiv zu Fallstricken werden können und an diesen Punkten soll und kann man arbeiten und dann verbessert sich auch die Conversion Rate

    aufbau einer webseite

    45 Trafficquellen

    Gewinne kostenlos Webseitenbesucher für dein Projekt. Hole dir jetzt das gratis E-Book!

    45-Trafficquellen-E-Book-Alexandra-Sackmann

    Komm in meinen Tribe

    Jede Woche Gratis Wissen. Die besten Strategien, Tipps und Know How für dein Marketing, dein Online Business und dein Mindset.

    Hol dir jetzt gratis 20 Quick Tipps für dein erfolgreiches LinkedIn Marketing Mit der Anmeldung bekommst du das E-Book und meinen Newsletter, von dem du dich jederzeit abmelden kannst.

    Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

    Hol dir jetzt gratis 45 Traffic-Quellen Mit der Anmeldung bekommst du das E-Book und meinen Newsletter, von dem du dich jederzeit abmelden kannst.

    Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

    Trag dich für meine regelmäßigen Emails ein und freu dich wieder über Post!

    Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.