linkedin post
email marketing

LinkedIn Post – So erstellst du 100 % erfolgreiche LinkedIn Posts

LinkedIn ist eine Social Media Plattform, die enorm schnell wächst. Wenn du bei LinkedIn angemeldet bist, reicht das leider nicht aus um sichtbar zu werden.

Du musst dort aktiv werden. LinkedIn ist wie ein Fitnessstudio. Eine Anmeldung reicht nicht aus um Resultate zu erzielen.

Bei LinkedIn haben viele der Nutzer höhere Abschlüsse und sind gebildet. Entsprechend hoch ist die Erwartung & Anspruchshaltung der LinkedIn Nutzer. Ein höherer Abschluß bedeutet in der Regel auch ein höheres Einkommen und damit steht auch mehr Budget zur Verfügung. Entsprechend ist das für viele eine interessante Zielgruppe.

Es ist wichtig eine stabile Basis zu haben. Du brauchst dazu ein Fundament. Das Fundament ist ein hervorragendes Profil. Wenn Menschen deinen Content, deine LinkedIn Posts toll finden, aber dein Profil sie nicht anspricht, dann führt dein Content nicht zu Erfolg.

Als nächsten Punkt brauchst du ausreichend Menschen, die mit dir verbunden sind. Damit ist nicht eine große Maße an Netzwerkpartnern gedacht, sondern du musst mit den Menschen verbunden sein, die für dich passen. Deine potentiellen Kunden, deine Zielgruppe, Menschen, die dich inspirieren, Menschen, von denen du lernen kannst und willst, schlicht – dein Netzwerk. Dein Netzwerk sorgt für Reichweite und Sichtbarkeit für deine Posts.

Das ist das Fundament und das muss gut sein, damit deine LinkedIn Post erfolgreich sein können.

Was ist ein LinkedIn Post verglichen mit einem LinkedIn Beitrag

Um bei LinkedIn sichtbar zu werden, kann man auf LinkedIn Artikel oder Beiträge schreiben.  Beiträge kann man posten. Es sind Status Updates. Deshalb heißt die LinkedIn Beiträge auch LinkedIn Post. Es ist dasselbe.

Wo erscheinen LinkedIn Posts

Die LinkedIn Posts erscheinen in dem News Feed der Nutzer. Wenn du LinkedIn öffnest, erscheint auch bei dir dein News Feed. Im folgenden Beispiel siehst du grün umrandet den News Feed bei LinkedIn. 

wo sehe ich meine Beiträge auf Linkedin

Wie kann man selber auf LinkedIn posten

Du kannst einfach loslegen. Du brauchst keine Erlaubnis beantragen. Du kannst in diesem Feld dein Post eintragen und kannst auch Medien wie Fotos, Videos, PDFs etc hinzufügen. Es gibt eine Zeichenbeschränkung. Die maximale Zeichenlänge bei einem LinkedIn Beitrag  beträgt 2.000 Zeichen. 

linkedin post erstellen

Was sollte man auf LinkedIn posten

Es ist wichtig dass du dir überlegst, was für ein Ziel du bei LinkedIn erreichen möchtest. Je nachdem was du bei LinkedIn erreichen möchtest, unterscheidet es sich natürlich das was du bei LinkedIn inhaltlich posten solltest.

Erfolgreicher LinkedIn Post – so geht´s!

In dem Video gebe ich dir konkrete Tipps wie du erfolgreiche LinkedIn Posts schreiben kannst. Am wichtigsten ist dabei die Relevanz. Was damit genau gemeint ist, erfährst du in dem Video. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wann sollte man auf LinkedIn posten

Du solltest dann posten wenn deine Zielgruppe aktiv ist. Wenn du einen Zielgruppe hast, die tagsüber vom Büro aus LinkedIn konsumiert, dann solltest du auch tagsüber posten

Wenn du einen Fitnesstrainer bist und du suchst Neukunden, dann kannst du auch am Wochenende posten odeer Abends. Wenn du ein Reiseanbieter bist, dann kannst du auch zu anderen Uhrzeiten und an jeden Tag posten.

Es gibt unterschiedliche Studien, die bereits veröffentlicht wurden, bezüglich der besten Uhrzeit.

In diesen Studien wurden Ergebnisse veröffentlicht, welche Uhrzeit angeblich die beste Uhrzeit zum posten sei.

Beispielsweise morgens um 08:00 Uhr sei ideal. Wenn allerdings jeder um 08:00 Uhr posten würde, wäre das auch unsinnig.

Ich würde dir empfehlen zu überlegen, wann deine Zielgruppe Zeit haben könnte LinkedIn in Ruhe zu studieren.

Am allerbesten ist es, wenn du anfängst regelmäßig zu posten und wenn du im Nachgang deine eigene Postings auswertest.

Anhand deiner eigenen Auswertung kannst du am besten feststellen, welche Tage und welche Uhrzeiten für deine eigene Zielgruppe ideal sind.

Wo sehe ich meine Beiträge auf LinkedIn

Du siehst deine LinkedIn Posts, deine Beiträge in deinem eigenen News Feed. Die andere Nutzer sehen deine Beiträge auch in ihrem News Feed. Doch nicht allen Menschen mit denen du verbunden bist, bekommen automatisch deine Beiträge ausgespielt.

Es gibt bei LinkedIn einen Algorithmus. Dieser Algorithmus bestimmt wie gut dein Beitrag ausgespielt wird und wer deinen Beitrag zu sehen bekommt.

Wer sieht meinen LinkedIn Post

Es gibt die Möglichkeit zu definieren, wer genau deinen Post lesen darf. Darüber hinaus kannst du Hashtags verwenden. Es gibt Menschen die folgen Hashtags. Mit hashtags kannst du deine Sichtbarkeit und Reichweite erhöhen.

Welche Hashtags sinnvoll sind, dazu habe ich ein ganzes Video erstellt, das findest du auch auf meinem Blog und auf meinem YouTube Kanal.

wer sieht meinen Linkedin Post

Was sollte man auf LinkedIn posten

Du solltest dir genau überlegen, wen du mit welcher Botschaft erreichen möchtest. Aus diesem Kerngedanken solltest du dir einen Contentplan erstellen.

Wie bereits beschrieben, gibt es bei LinkedIn einen Algorithmus, der darüber bestimmt, wer deine Post zu sehen bekommt.

Damit du mit deinen Link in Post eine gute Reichweite und Sichtbarkeit erzielen kannst ist es wichtig, dass dein LinkedIn Post eine Relevanz für deine Zielgruppe hat.

Dein Post sollte die Sprache deiner Zielgruppe sprechen. Du solltest über Themen schreiben, die deine Zielgruppe interessieren.

Inhaltlich gibt es viele Möglichkeiten. Ich gebe dir Beispiele:

Du kannst über Branchen Insights schreiben, du kannst über Neuigkeiten berichten.

Es ist wichtig dass du spannende, interessante Themen aufgreifst.

Du kannst auch Geschichten schreiben. Keine Märchen. Mit Geschichten meine ich Storytelling. Menschen lieben Geschichten.

Schreibe über Learnings, über Meilensteine, über Stolpersteine, über Erfolge, aber auch über Misserfolge und was du daraus gelernt hast .

Sei ein Vorreiter ein Vordenker aber kein Wiederkäuer.

Stell dir dabei vor, du bist auf einem Networking Event und du stehst mit anderen Menschen an einem Tisch. Stell dir dabei ein spannendes Gespräch vor. Stell dir an diesem Tisch vor, was du in dieser Situation interessantes beitragen könntest. Wenn sich die Augen auf dich richten sollen.

Es geht darum, das andere Menschen dich als einen interessanten Gesprächspartner wahrnehmen. Sei nicht werblich. Wenn du an diesem Tisch nur dein Angebot bewerben würdest, dann fänden andere Menschen dich sehr schnell langweilig.

Menschen möchten gerne lernen, möchten gerne unterhalten werden, möchten Spaß haben, interessante Dinge erfahren, Denkanstöße bekommen.

Der LinkedIn Newsstream ist kein Werbeprospekt.

Wenn du also rein werblich dort auftrittst, dann haben Menschen kein Interesse dir zu folgen.

Menschen möchten gerne mit anderen Menschen in Kontakt kommen, die sie interessant finden. Menschen möchten auch gerne hinter Kulissen blicken.

Für den Link in Algorithmus ist es wichtig, dass dein LinkedIn Post eine hohe Interaktion erzeugt.

Das bedeutet das Menschen deinen LinkedIn Post kommentieren, diskutieren und liken sollen.

Ein LinkedIn Post wird dann gut ausgespielt wenn deine Engagement Rate sehr hoch ist. Umso mehr Leute mit deinen LinkedIn Post interagieren, umso besser wird dein LinkedIn Post ausgespielt.

Wenn andere Menschen bei LinkedIn deinen Post kommentieren oder liken, dann sehen auch alle anderen Menschen in deren News Feed, dass dein Post kommentiert oder geliked wurde. Du kannst dadurch eine hohe Reichweite erzielen und deine Sichtbarkeit erhöhen.

LinkedIn Post terminieren

Du kannst deinen LinkedIn Post terminieren und mit Contentplanungstools arbeiten. Du kannst deine Post vorbereiten und diese vollautomatisiert darüber ausspielen lassen, zu den Uhrzeiten an denen du das möchtest und an den Tagen, an denen du das möchtest. Du solltest aber nicht vergessen, dass du deinen LinkedIn Post moderieren solltest. Das bedeutet jeden Kommentar du erhältst solltest du dringend auch beantworten. 

Niemand hat Spaß daran einen Link in Post zu kommentieren, wenn der Ersteller darauf nicht reagiert. Du als Ersteller solltest also unbedingt auf die Menschen eingehen. 

Hyperlink in LinkedIn Post

Auch an dieser Stelle ist es wichtig den LinkedIn Algorithmus zu verstehen. LinkedIn möchte, dass die Nutzer sehr viel Zeit auf der Plattform verbringen.

LinkedIn hat kein Interesse, dass Menschen die Plattform schnell verlassen. Entsprechend sieht es LinkedIn nicht gerne, wenn du aus deinem LinkedIn Post heraus auf andere Seiten verlinkst. Dein LinkedIn Post wird nicht gut ausgespielt, erzielt keine gute Reichweite und keine gute Sichtbarkeit wenn du einen Hyperlink in den LinkedIn Post einsetzt. Im Idealfall verwendest du keine Hyperlinks, die aus LinkedIn führen.

Es gibt Menschen, die versuchen den LinkedIn Algorithmus zu umgehen und setzen den Hyperlink in den ersten Kommentar. LinkedIn ist nicht dumm. Das wird erkannt. Dein Post wird trotzdem nicht gut ausgespielt.

Du kannst ab und an durchaus aus deinem LinkedIn Post auf deine eigene Webseite verweisen oder auf deinen YouTube Kanal oder auf welche Seite du auch immer verlinken möchtest, aber sei dir das bewusst das deine Reichweite dadurch abnimmt. 

Dalls du eine Reichweite trotzdem sehr hoch ist und du dir treue Post Leser bereits aufgebaut hast, die deinen Beitrag trotzdem fleißig kommentieren,  dann wird dein LinkedIn Posting trotzdem eine akzeptable Reichweite erreichen.

Das solltest du bei LinkedIn nicht tun

Eine sehr schlechte Reichweite, entsteht wenn du andere Beiträge repostest. Eigentlich ist es unverständlich warum der LinkedIn Algorithmus in dieser Art programmiert ist. Aber es lässt sich immer wieder feststellen das Reposts sehr schlecht ausgespielt werden.

Wenn du also in deinem Stream einen interessanten LinkedIn Post entdeckst, den du gerne deinen eigenen Followern zeigen möchtest, dann ist es sinnvoller diesen LinkedIn Post einfach zu kommentieren um diesen in deinem Newsfeed sichtbar zu machen.

Menschen die dir folgen sehen welche Postings du kommentiert hast. Du kannst was das in deinen Einstellungen einstellen. Theoretisch könntest du also diese Funktion abstellen. Aber wer ist bei LinkedIn um nicht sichtbar zu sein.

Was ist wichtig zu bedenken bei einem LinkedIn Post

Es ist wichtig zu verstehen, dass bei LinkedIn es ist nicht wichtig ist, wieviele Menschen dir folgen, es ist wichtig welche Menschen dir folgen. Du hast nichts davon wenn du eine sehr hohe Reichweite hast, aber die falschen Leute dir folgen. Es geht nicht um Quantität. Es geht um Qualität.

Autorität aufbauen bei LinkedIn

Im optimalen Fall kannst du LinkedIn nutzen, um in deiner Zielgruppen Zielgruppenhoheit zu erreichen. Es geht dabei darum, dass  Menschen, wenn diese an die Dienstleistung oder an das Produkt denken, dass du verkaufst oder vertreibst, dass dann dein Namen in ihren Kopf erscheint.

Wenn du es schaffst zu Meinungsführer zu werden, dann bist du extrem gut positioniert.

Man bei LinkedIn erfolgreich sein möchtest, dann sollte dein Ziel sein, einen möglichst größten Einfluss zu erlangen. Es geht nicht darum möglichst viele Follower zu haben. Es geht darum zum Vordenker und zu einer Autorität zu werden.

Wenn du sehr viele Follower hast, kann dir das theoretisch nutzen, da du dann ja auch viele Menschen erreichst. Viele Menschen können deine LinkedIn Post kommentieren, liken und du hast dadurch eine hohe Reichweite und eine hohe Sichtbarkeit.

Aber wenn du ein in einer Zielgruppe bekannt werden möchtest die vielleicht sehr speziell ist, dann bringt dir auch die große Reichweite und Sichtbarkeit bei all den anderen Menschen natürlich wenig, weil du möchtest ja in deiner Zielgruppe gesehen werden.

Wenn du jetzt beispielsweise Industrieanlagen verkaufen möchtest und du hast ganz viele Follower aus sehr vielen unterschiedlichen Bereichen, die aber niemals zu deinem potentiellen Kunden gehören werden, dann bringt dir das ziemlich wenig. Denke also bei der Erstellung von deinen LinkedIn Postings immer daran, wen du erreichen möchtest und um was es dir wirklich geht. Denke an dein eigenes Ziel.

Viele Follower sind dann nur noch Statisten. Lass dich von Zahlen nicht blenden. Was zählt es dein eigener Erfolg.

Wie oft sollte ich posten

Hier gibt es keine pauschale Antwort. Du kannst theoretisch jeden Tag posten. Du kannst aber auch nur 3 mal die Woche posten.

Wichtig ist, dass du dabei bleibst.

Wenn du bei LinkedIn nur einmal im Monat postest, dann brauchst du dich nicht wundern wenn du keinen Erfolg haben wirst.

LinkedIn ist wie ein Fitnessstudio.

Du musst dort aktiv werden und du musst mitmachen. Wenn du dort nur Statist bist, dann wirst du dort nichts erreichen. Du musst Erfahrungen sammeln. Du kannst von anderen lernen, aber du musst vor allem deine eigenen Erfahrungen sammeln. Jede Zielgruppe ist anders und auch deine eigene Zielgruppe ist anders als meine Zielgruppe oder auch die von anderen Menschen.

In deiner Zielgruppe kommen andere Inhalte an als zum Beispiel in meiner Zielgruppe und auch andere Inhalte als die in den Zielgruppen von anderen.

Sei individuell und geh deinen eigenen Weg.

Ein wichtiger Aspekt bei LinkedIn, ist zu verstehen, dass du nicht aus der Ich Perspektive aggieren solltest.

Wenn du nur immer ich, ich, ich schreibst – wird deine Zielgruppe dich nicht besonders schätzen. Wichtig ist zu verstehen, dass Menschen gerne auch als Menschen wahrgenommen werden und nicht nur als Konsumenten, die deine Produkte Dienstleistungen kaufen sollen.

Menschen möchten mit ihren Problemen wahrgenommen werden. Du musst diesen Menschen glaubhaft rüberbringen können, dass du auch tatsächlich für sie da sein möchtest und mit deinen Produkten und Dienstleistungen ihnen helfen möchtest.

Wer hier keine gute Glaubwürdigkeit aufbauen kann, der wird nicht erfolgreich sein. Wir sind hier auf einer Social Media Plattform und nicht in einem Werbeprospekt. Menschen nutzen Social Media um hinter Kulissen zu sehen, um mehr über andere erfahren zu können. Um mehr über Produkte und über Dienstleistungen herausbekommen zu können. Menschen möchten gerne inspiriert werden und möchten gerne unterhalten werden.

Sei originell, trau dich, mach mit, sei mutig probier Dinge aus und habe Spaß dabei. Zeige dich. Sei nahbar. 

Wer aus dem Unternehmen sollte posten

Gerade in größeren Unternehmen ist oft das Problem, dass ein Post durch viele Abteilungen gehen muss bis dieser genehmigt wird. Das ist für Social Media Marketing nicht besonders förderlich, da Posts dann im Ergebnis gekünstelt und auch nicht sehr persönlich sind. 

Unterschätze nicht die Wirkung von Menschen die anderen Menschen Angebote empfehlen oder darüber sprechen.

Denke einfach mal selber darüber nach, wen würdest du mehr Vertrauen. Angenommen du würdest eine Bohrmaschine benötigen und du würdest 5 Menschen in deinem Umfeld fragen welche Bohrmaschine du kaufen sollst und im Gegenzug hättest du einen Prospekt, wo viele Bohrmaschinen beschrieben werden. Welche Bohrmaschine würdest du kaufen? Die deine Freunde empfehlen oder die, die in dem Prospekt besonders hervorgehoben wird?

Nutze LinkedIn genauso, mit diesem Verständnis. Vertraue deinen Mitarbeitern und deinem Team. Es muss keinKontrollverlust bedeuten, wenn man Teammitglieder bei LinkedIn posten lässt. Es gibt dazu auch Studien, dass Menschen viel mehr den Mitarbeitern vertrauen, wenn diese über das Unternehmen schreiben als wenn das Unternehmen selbst das auf ihren Unternehmens Blog postet. Du wirst bei deinen Kunden ein höheres Vertrauen wecken, wenn die Mitarbeiter auch positiv über deine Dienstleistung und über deine Produkte berichten und auch über das was im Unternehmen tatsächlich stattfindet.

LinkedIn Post auswerten

Es ist enorm hilfreich, wenn du deine LinkedIn Post regelmäßig auswertet. Du kannst sehen wie gut dein Post ausgespielt worden ist und du kannst auch verfolgen wie viele Menschen dein Post geliked und kommentiert haben. Du wirst mit der Zeit erkennen mit welcher Art von Content du Erfolg hast und mit welchen weniger.

Du kannst das bei LinkedIn in deiner eigenen Statistik unter den Beiträgen einsehen. Alternativ gibt es auch externe Tools, die du dir kaufen kannst.

linkedin post auswerten

Wie kann ich sicher messen ob jemand meine Produkte oder Dienstleistungen kauft, bedingt durch meine LinkedIn Posts?

Das kannst du nur, wenn du einen Hyperlink in deinem Post einsetzt, der auf deine eigene Webseite verweist. Wenn du dort ein Tracking Analyse Tool wie zB Google Analytics verwendest kannst du dir ein Ereignistracking einrichten und dort zum Beispiel einen Anruf, ein Abo von einem Newsletter oder den Abverkauf von deiner Ware oder die Kontaktanfrage tatsächlich messbar tracken und auf einen Post zurückführen.

Wie oben bereits besprochen, ist allerdings ein Hyperlink nicht unbedingt förderlich für die Reichweite und Sichtbarkeit von deinem Link Post.

Eine weitere Möglichkeit den Erfolg deines LinkedIn Postings zu messen, in Bezug auf tatsächliche Kontaktanfragen, Produktverkäufe oder Dienstleistungsverkauf wäre eine zeitliche Zusammenhang herzustellen, zwischen tatsächlichen Anrufen und Kontaktanfragen, die dich über Nachrichten im Zusammenhang mit deinen Postings erreichen. Das ist aber nicht „mit Code“ messbar. Das müsstest du bei deinen Anrufern erfragen oder als Auswahlpunkt in deinem Kontaktformular zur Verfügung stellen.

 

LinkedIn Marketing

Wenn du Interesse an einem erfolfreichen LinkedIn Marketing hast, kannst du mich gerne ansprechen. Ich kann dich gerne unterstützen.

Ich halte dazu auch Schulungen. 

Du findest in meinem Blog und auf meinem YouTube Kanal viele wertvolle Inhalte zu LinkedIn Marketing.

20 LinkedIn Quick Tipps

Erfolgreiches LinkedIn Marketing

erflogreiches linkedin marketing - 20 Quick Tipps

Hole dir jetzt das gratis E-Book!

alexandra-sackmann

45 Trafficquellen

Gewinne kostenlos Webseitenbesucher für dein Projekt. Hole dir jetzt das gratis E-Book!

45-Trafficquellen-E-Book-Alexandra-Sackmann

Komm in meinen Tribe

Jede Woche Gratis Wissen. Die besten Strategien, Tipps und Know How für dein Marketing, dein Online Business und dein Mindset.

Hol dir jetzt gratis 20 Quick Tipps für dein erfolgreiches LinkedIn Marketing Mit der Anmeldung bekommst du das E-Book und meinen Newsletter, von dem du dich jederzeit abmelden kannst.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Hol dir jetzt gratis 45 Traffic-Quellen Mit der Anmeldung bekommst du das E-Book und meinen Newsletter, von dem du dich jederzeit abmelden kannst.

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Trag dich für meine regelmäßigen Emails ein und freu dich wieder über Post!

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.